Hogwarts

The Fabulous, fabulous history of Hogwarts.
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Jared Mathews

Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Jared Mathews   Do Aug 20, 2009 7:20 pm

Vorname: Jared

Nachname: Mathews

Geschlecht: männlich

Alter: 17

Blutstatus: reines Blut

Aussehen: Jared ist 1,92 groß. Das heißt- ohne Schuhe. Mit sind es dann schon 1,94. Sein körper an sich ist 0-8-15. Er ist nicht schlank und ausgehungert, er ist nicht zudick, er hat aber auch keinen Bodybulider Traumkörper. Nein er ist schlichtweg durchschnittlich. Ein flacher Bauch, die Muskeln sind nicht zusehr ausgeprägt, denn er treibt kaum Sport um sie irgendwie zu Trainiern.
Hinter einer meistens sehr ruhigen, aristokratisch ausgeprägten Mine verbirgt sich, wie man in den Schokoladenbraunen Augen sehen kann ein wacher und neugieriger Geist. Die Nase ist nicht ganz markellos gerade, da sie einmal gebrochen war, hat sie einen kleinen huckel. Nicht weiter nennenswert das könnte von Natur aus sein.
Seine Haare sind in einem 1,5 cm Militarybürstenschnitt kurz gehalten und unterstreichen seine Markanten Züge.Meistens stehen sie etwas wuschelig vom kopf ab, da sie kaum zu bändigen sind weil sie so dick und drahtig sind.
Seine Haut ist in einem warmen Bronzeton, er erinnert an einen Südländer, kommt aber seiner Familie nach aus Boston, ist im Blut Irischer Zauberer...

Charakter: Jared liegt es sehr Einfühlsam zu sein, da er die Legilimenthik beherrscht. Er weiss was die Leute fühlen und denken, kann ihre erinnerungen sehen, obwohl das nicht immer ein segen sit.
Er ist ein Sanfter Mann, wobei er nach außenhin immer hart wirken will, was selten klappt. Wenn er sich mit jemandem streitet, ist meist er es der sich danach entschuldigt und ein schlechtes gewissen hat.
Er versucht immer seine Meinung durch zu boxen auch wenn er deshalb ab und zu ein kriesenherd ist, seine Meinung ist ihm selber sehr wichtig, und er steht immer Felsenfest dazu- es sei denn man überzeugt ihn vom gegenteil und das geschickt!
Es fällt ihm leicht freundschaften zu knüpfen, weil er von anderen Jugendlichen und Kindern die Gefühle spüren kann, und deshalb immerim richtigen moment das richtige sagen kann. Wobei ab und zu auch mal ein Fettnäpfchen peinlich werden kann.


Stärken:
- Zaubertränke
- Legilimentik
- sehr hohe aufmerksamkeitsspanne

Schwächen:
- Schläft kaum/Garnicht weil die Gedanken anderer ihn wachhalten
- Sehr Chaotisch und immer etwas verplant
- Seine Familie

Familie:
Vater: Rholoke Mathews, Angesehender Zauberer aus Bosten, mit Irischer Herkunft
Mutter: Mary Mathews, Hausfrau, Zauberin

Vorgeschichte: Geboren als Sohn von Rholoke Mathews erblickte Jared als erster von 5 Kindern das Licht der Welt. Er wuchs auf in London, obwohl er in Boston geboren war. Seine Eltern hatten dort ein Haus gekauft für sich und ihre Kinder. Jared, als der erstgeboredne musste stets ein Mustersohn sein, was nicht immer so leicht war. Denn sein Vater erwartete einen gepflegten jungen Mann. Rholoke trug stets Hemd und Anzughose, sein Sohn wurde schon mit einem Tshirt schief angeschaut.
Nur das Jared irgendwann ein eigenes Leben entwickelte. Seinen eigenen Willen. Und zu dem fehlenden Ordnungssinn kam das er Gedanken und Erinnerungen anderen sehen konnte. Was ihn schon seit er 12 war, imemr den Schlaf raubte, bis sein Körper sich daran gewöhnte nur ab und zu richtig zu schlafen, und sonst nur 1-3 Stunden. Rholoke schickte seinen Sohn willig nach Hogwarts mit dem Wusch einen guten Sohn wieder zu bekommen aber Jared hatte sich gute Freunde gesucht. Welche zum Pferde stehlen. Er war nicht nach Slytherin gekommen, sondern Griffendor. Immer etwas übermütig und aufgedreht versuchte er die Erinnerungen anderer zu übersehen aber mittlerweile mit 17 Jahren hat er sich damit abgefunden. Er ist noch immernicht der Schlips tragende Hemd knöpfende Mustersohn, liebt Tshirt und Jeans, aber er ist ruhiger geworden. Meistens eher zurückgezogen meidet er andere,wenn er nicht das Gefühl hatte, sie brauchten einen Freund für den Moment. Denn er hat Angst andere zu verletzten wenn er ihre Erinnerungen sieht, das sie das als neugier werten, das er ihre vVrgangenheit kennt. Leider garnicht so leicht, einen Menschen der einen Guten Freund hätte verdient einfach danach weider in die Welt zuschicken und nicht für ihn dasein zu wollen. Nartürlich hat er auch seine Vorteile gefunden, weil das Legilimentik wirkt wie ein Fotografisches Gedächtniss: Prüfungslösungen und so.. hatte er schnell herausgefunden.

Fähigkeit: Legilimentik

Haustier: Ratte

Haus: Griffendor

Zauberstab: MaragohniHolz

Avatarperson: Sean Patric Flenary (Alias Conner McMannus aus 'Der Blutige Pfad Gottes')

Quidditchposition: Letztes Jahr nicht teilgenommen.

Patronusgestalt: Polarwolf

Sonstiges:
schläft kaum oder zuwenig, und schläft deshalb manchmal irgendwo einfach ein, und wenn erschläft sollte man ihn besser nicht wecken.


Zuletzt von Jared Mathews am Do Aug 20, 2009 9:49 pm bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
 
Jared Mathews
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Hogwarts :: Bewerbungen :: Angenommene Steckbriefe-
Gehe zu: